*
menu
blockHeaderEditIcon
logo
blockHeaderEditIcon

Solaranlagen

Um Ihnen in Sachen Solarenergie vorab einige Informationen zu geben, aber Sie nicht damit zu erschlagen, haben wir für Sie einige wichtige Infos zusammengestellt. Des Weiteren beraten wir Sie bis ins Detail selbstverständlich gerne in einem persönlichen Gespräch. Auch weisen wir darauf hin, dass ebenfalls die Möglichkeit besteht, sich im Internet z.B. bei www.solarserver.de  über die genaue Funktion einer Solaranlage bis ins kleinste Detail sachkundig zu machen.


Wissenswertes:

Der Menschheit größter Energielieferant ist die Sonne. Diese unerschöpfliche Energiequelle steht uns auch noch in der fernen Zukunft kostenfrei zur Verfügung. Alle anderen Energielieferanten, die für uns bislang gewohnten Brennstoffe lieferten, stehen für uns nur noch für eine begrenzte Zeit zur Verfügung. Zum Glück haben wir aber die Kraft der Sonne entdeckt, denn sie hingegen vermag es, die gesamte Menschheit mit Sicherheit auch noch über viele  Generationen hinweg mit ihrer Energie (Licht und Wärme) zu versorgen.


Was Sie zur Wasseraufbereitung wissen sollten:

Damit Sie die Sonnenenergie aus Ihrer Solaranlage zur Warmwasserbereitung optimal nutzen können,  ist als Basis zur Berechnung ihr bislang bekannter Warmwasserverbrauch notwendig.

Mit einer richtig dimensionierten Anlage können sie jährlich bis zu 65% des Warmwasserbedarfs mit Sonnenenergie decken. Im Sommer hingegen können Sie Ihren gesamten Bedarf  an Warmwasser über die Solaranlage decken.


Wie funktioniert eigentlich eine thermische Solaranlage?

Wie bei der Photovoltaikanlage (Module) erwähnt, ist auch hier wieder als Herzstück der Solaranlage dieses Mal der Kollektor. Ein Flachkollektor besteht aus einem selektiv beschichteten Absorber, der zur Aufnahme der einfallenden Sonnenstrahlen und deren Umwandlung in Wärme dient.  Damit keine thermischen Verluste auftreten, wird dieser Absorber in einen wärmegedämmten Kasten mit einer durchsichtigen Abdeckung eingebettet. Er wird mit einer Wärmeträgerflüssigkeit, das meist ein Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel ist, durchströmt. Thermische Solaranlagen werden über einen Solarregler in Betrieb genommen. Sobald die Temperatur am Kollektor die Temperatur im Speicher um einige Grad übersteigt, schaltet die Regelung , die Solarkreisumwälzpumpe ein und die Wärmeträgerflüssigkeit transportiert so die im Kollektor aufgenommene Wärme in den Warmwasserspeicher.


Komponenten einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung:

 

 

 

Solarregler
Temperaturfühler am Kollektor
Temperaturfühler am Speicher
Solarkreis-Umwälzpumpe
Kaltwasserzufluss
Warmwasserabfluss
Ausdehnungsgefäß
Temperaturfühler für Nachheizung
Ladekreis-Umwälzpumpe

 

 

 

 

 

Bei Nutzung der Solarwärme für Warmwasser und Raumheizung werden bis 40 m² Bruttokollektorfläche 105 € je angefangenem Bruttokollektorfläche als Zuschuss gewährt.

 

Geschäftspartner


 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail